24.9.2017 – Konzert im Heylshof

In Kooperation mit dem Förderkreis MUSEUM HEYLSHOF e.V. veranstaltet die Vereinigte Kasino und Musikgesellschaft Worms e.V. das Konzert von der „Al Oud bis zur Laute“ von „Renaissance bis Barock“.

Alte persische Kunstmusik auf „Al Oud“ und europäische Lautenmusik aus Renaissance und Barock treffen in dem Konzert von Abbas Mashayekh und Johannes Vogt aufeinander und vermischen sich. Es ist eine interkulturelle Begegnung zweier Künstler mit artverwandten Instrumenten.

„Al Oud“ ist ein altes Saiteninstrument aus dem Orient. Kreuzfahrer und Mauren brachten es im Mittelalter nach Europa, wo es von einheimischen Musikern übernommen wurde.

Aus Al Oud entstand die Laute.

Einen Austausch zwischen den beiden verwandten Instrumenten gab es in der Folgezeit nicht mehr. Zu verschieden waren die musikalischen  Vorstellungen im Orient und Okzident.

Aus der Faszination, die die orientalische Oud-Musik auf den Musikwissenschaftler und Lautenspieler Johannes Vogt (Heidelberg) ausübt und der Begeisterung des Gitarristen und Oud-Spielers Abbas Mashayekh für die europäische Lautenmusik entstand die Idee, die beiden Instrumente mit ihren unverwechselbaren Eigenarten in einem gemeinsamen Konzert wieder zusammen zu bringen.

Das Programm reicht unter anderem von Bach, Prelude g-moll über Josquin Deprez (Frankreich um 1500), altfranzösische Tänze, Esfahan-Präludium (Persische Trad.), Diego Ortiz (Spanien 16. Jhdt.)  usw.

Karten: 18.-€ / Schüler 5.-€  bei der Kunsthandlung Steuer, Kämmererstr. 41 oder Abendkasse im Heylshof.

Abbas Mashayekh
Abbas Mashayekhs Repertoire klassischer Gitarrenmusik reicht von alter europäischer Musik aus der Renaissance und dem Barock über Stücke der spanischen Romantik und Spätromantik bis zu lateinamerikanischen Kompositionen für die Gitarre aus dem 20. Jahrhundert. Darüber hinaus spielt er auf dem „Al Oud“ persische und europäische Kunstmusik.
Johannes Vogt
Johannes Vogt ist ein gefragter Musikwissenschaftler, der spezialisiert ist auf Laute, Theorbe und klassischer Gitarre.

Bei unserem Konzert treffen sich verschiedene Kulturkreise sowie Stilepochen und klangliche Idiome. Durch die entsprechenden Bearbeitungen von Johannes Vogt entstand etwas Eigenständiges von unerhörtem klanglichem Reiz. Ausgehend vom spätmittelalterlichen Kirchenchoral des 14. Jahrhunderts wagten die Interpreten A.Mashayekh und J. Vogt einen Streifzug durch konzertante Gattungen des Barock-Zeitalters mit Kompositionen von Georg Philipp Telemann , Johann Sebastian Bach und persischer traditioneller Musik.

 

 

Für Fragen oder Anmeldungen wenden Sie sich bitte an Barbara und Helmut Sippl.

E-Mail: musik@kasino-gesellschaft-worms.de